Wir fördern Kreativität und Talente

Kreativworkshops

boxmakingIn unseren Kreativ Workshops wird gemalt, gebastelt und geklebt was das Zeug hält. Unsere Kinder tauchen in die Welt von Seidenpapier, Glitzer, Schmucksteinen und Farben ein und können dabei ein bisschen ihre schwierige Situation außerhalb des Karama Zentrums vergessen. Unsere Volontäre helfen unseren Kindern dabei, neue Techniken zu lernen und dabei gleichzeitig ihre Emotionen auszudrücken und zu verarbeiten.

In unseren Workshops basteln und bemalen wir zum Beispiel:

Theaterworkshops

dramaUnsere Volontäre organisieren regelmäßig Theaterprojekte und Aufführungen mit den Karama Kindern Die Teilnehmer werden in die modernen und unterschiedlichen Methoden des Theaterspielens eingeführt. Mittels Bewegungsspielen, Konzentrations- und Mimikübungen werden das abstrakte und kreative Denkvermögen der Mädchen wie auch ihre Fähigkeiten zur Improvisation gefördert. Dabei lernen sie neue Möglichkeiten der Körpersprache und der Verständigung kennen.

Oft sidn die Theaterstücke von den Karamakindern selbst entwickelt und geschrieben. Die Stücke handeln somit häufig von der israelischen Besatzung oder von dem Leben im Flüchtlingslager. Indem die Kinder sich mit diesen Situationen kritisch auseinander setzen, lernen sie, ihre Situation emotional zu verarbeiten und Lösungen zu entwickeln.

Dabka-Tanz

dabkaEinige Jungen und Mädchen haben im Karama-Zentrum eine Tanzgruppe ins Leben gerufen, um gemeinsam den traditionellen arabischen Dabka–Tanz zu erlernen. Einer der Teilnehmer hat eigenständig die Leitung der Gruppe übernommen und unterricht die anderen mehrmals in der Woche. Während ihrer Übungsstunden kann man im gesamten Zentrum den Klängen traditioneller arabischer Musik lauschen und beobachten, wie andere Karama-Kids der Tanzgruppe beeindruckt zuschauen.

Slam Poetry - Dichterschlachten

Um die Stimmen unserer Kinder zu hören, riefen wir die Slam Poetry Class ins Leben. Hier können sich die Kinder mit Gedichten - egal welcher Art - gefühlvoll ausleben. Die Ziele dieses Kurses bestehen darin, die Frauen und Kinder mehr aktiv kreativ zu involvieren und somit ihre schriftlichen und mündlichen Englischkenntnisse zu verbessern. Gerade in Slam Poetry geht es darum, die tiefsten Ängste und Gefühle durch selbst geschriebene Gedichte zu präsentieren.

Slam Poetry soll dazu ermutigen, aus dem eigenen Wohlfühlbereich zu treten, und somit mit bisher ungekannten Situation konfrontiert zu sein, und lernen mit ihnen umzugehen. Der Kurs hilft, Frauen und Kindern eine kreative Abwechslung zum Alltag zu entwickeln, und ihnen neue poetische Wege zu eröffnen.

Foto-Projekt

Ein anderes Projekt widmeten wir der Fotografie. Den älteren Kindern übergaben wir Digitalkameras und sie bekamen die Aufgabe von ihrer Umgebung Fotos zu machen. Beim Besprechen der Bilder fiel jedem sofort auf, dass viele einen politischen Hintergrund haben, so wurden z.B. Fotos von Handala, Graffitis von ermordeten Menschen - die oft symbol und erinnerungsträchtig im Camp anzuschauen sind -, oder die Palästinensische Flagge gemacht. Jedes der Kinder fotografierte auch Bäume und Blumen. Am Ende des Tages stellten wir fest, dass die Kinder durch die Bilder ihre Sehnsϋchte ausdrϋcken können, denn sie fotografierten das, was sie am Meisten bewegt und berϋhrt.

photoproject